Freitag, 25. Dezember 2015

Frohe Weihachten!

Ich wünsche euch frohe und besinnliche Weihnachten!

Dieses Jahr ist es ja nur im Haus richtig Weihnachtlich, mit Weihnachtsbaum, Krippe, Plätzchen und Tee :)

Draußen sieht es ganz anders aus. Ich habe heute an einem blühenden Busch im Garten ein paar Bienen entdeckt und sofort die Kamera holen müssen. Das glaubt doch niemand dass am 25. Dezember bei uns hier die Bienchen von Blüte zu Blüte fliegen... Naja, ich denke, dass dafür Ostern in den Schnee fällt ;)

   

Sonntag, 22. November 2015

Vergänglich

"Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten. 
Wieder einmal, so kurz nach den Anschlägen in Paris, Terroralarm in Hannover, höchster Terrorwarnstufe in Brüssel, der Geiselnahme und alle dem anderen Terror der mittlerweile fast zu lang zum auflisten wird, wurde mir vor Augen geführt wie schnell das Leben vorbei sein kann.
27 Jahre, das ist kein Alter zum sterben und doch.
Ich bin dankbar, dass ich einen solchen Menschen kennen durfte, auch wenn ich ihn seit einem guten Jahr nicht mehr gesehen hatte. In meinen Erinnerungen wird er weiter leben, als ein herzensguter, immer fröhlicher und selbstlos hilfsbereiter Mensch. Bei jede Vereinsfeier, jedem Ausflug mit der Gesamtjugend und jeder Radtour gab es gute Laune in Massen, ausgehend von einer Person die wirklich jeden motivieren konnte. An Fasching hat er versucht jedem Senfberliner anzudrehen, an Radtouren hat er auch mal wen den Berg hoch geschoben, wenn die Kräfte versagt haben. Ich verstehe nicht wieso diese Spaßkanone so früh gegen musste. Aber jeder Mensch hat eine Aufgabe auf dieser Welt, vielleicht hatte er seine schon erledigt und durfte umso früher gehen.
Ich hoffe es geht ihm gut, da wo er jetzt ist.

Eure Meli


Sonntag, 15. November 2015

#prayforparis

Nach dem Attentat von vergangenem Freitag, dem 13. November finde ich nun auch Kraft und Worte um mich dazu zu äußern.
Erst Samstag beim Mittagessen habe ich erfahren was in der vergangenen Nacht geschehen ist und seither sind die Nachrichten mein ständiger Begleiter. Im Radio, auf dem Smartphone und im TV; sobald man es anschaltet gibt es Neuigkeiten. Ich muss zugeben, ich will es nicht mehr hören aber doch kann ich auch nicht weghören.
So habe ich heute also live in den Nachrichten mitverfolgt wie die erste Massenpanik ausbrach und Menschen in blinder Angst um ihr Leben rannten. Solche Bilder machen mir Angst.
Klar, man kennt Bilder von Terroranschlägen aus den Medien, nur sind diese meist in der Ferne. Dann solche Bilder aus Paris zu sehen gibt mir das Gefühl der Terror steht in meinem Vorgarten und lädt seine Waffen.

Wie können Menschen so grausam sein und im Namen ihres Gottes andere, unbekannte, unschuldige und zivile Mitmenschen so barbarisch umbringen und hinrichten?
Ich glaube nicht, dass mein Gott solche Taten gutheißt und auch nicht, dass Allah solch bestialische Morde in seinem Namen gutheißt. Im Grunde glauben wir doch alle an Gott, ob wir ihn nun Gott, Allah, Buddah oder auch anders nennen, oder ob es mehrere sind. Mit meinen kleinen naiven Menschenverstand ist die Vorstellung, dass in unserer heutigen, aufgeklärten Zeit ein Gott in seinem Auftrag hinrichten lässt unvorstellbar. Ich kann und will das nicht akzeptieren.

Zugegeben, ich bin kein Vorzeige-Christ; ich sitze nicht andächtig in der Kirche, ich denke auch so nicht unbedingt oft an meinen Glauben aber ich habe doch irgendwo meinen Gott. Kindlich naiv glaube ich, dass er mich beschützt und meine an ihn gerichteten Monologe anhört. Doch wie kann es dann sein, dass er solche Sachen zulässt? Manchmal frage ich mich, ob er nicht die Menschheit aufgegeben hat, sie sich selbst überlässt oder einfach nur schlicht weg mit so viel bodenloser Dummheit überfordert ist.

Wir müssen aufhören naiv zu vertrauen dass bessere Zeiten kommen werden, auch wenn wir uns nicht rühren und dürfen aber auch nicht anfangen in blindem Zorn zurückzuschlagen. Das macht uns nicht besser. Jetzt gilt es das richtige Mittelmaß zu finden um so gut wie nur möglich mit dieser Bedrohung fertig zu werden. Wenn Europa und auch der Rest der Welt zusammen hält schaffen wir es. Zumindest rede ich mir das ein, um ehrlich zu sein habe ich Angst. Angst davor, dass Deutschland in den Kriegszustand eintritt, Angst vor einem dritten Weltkrieg. Ich habe mich immer sicher gefühlt, aber mir wurde so schrecklich vor Augen geführt, dass ich es nicht bin, dass wir es nicht mehr sind.

Donnerstag, 27. August 2015

Der Flieger

Heute liefen wir, meine Schwester, Becca und ich eine Runde mit dem Hund als wir das Brummen von einem sich näherndem Kleinflugzeug hörten.
Becca hat sofort angefangen zu winken. "Das haben wir als Kind auch immer gemacht!" hat sie auf meine Aussage, dass es dort oben ohnehin nicht gesehen würde gesagt. Zu unser aller Erstaunen, hat der Flieger uns doch gesehen und ist eine Schraube geflogen. Wir haben uns fast die Hälse verrenkt vor lauter schauen und der Pilot hat direkt noch ein paar Figuren nachgelegt

Liebe Grüße, eure Meli :)

Freitag, 14. August 2015

Pascal

Huhu :)
Heute habe ich aus Langeweile meine Mappe mit Zeichnungen angeschaut und dabei diesen kleinen grünen Kerl aus Disneys "Tangled" gefunden.


Gezeichnet ist er mit Aquarell Buntstiften und datiert auf 2012... Ich sollte mir wirklich angewöhnen genauere Daten aufzuschreiben ;)

Liebe Grüße, eure Meli :*

Samstag, 11. Juli 2015

Hamburg

>>In dieser Station ist jetzt auch unsere mobile Eisfee zugestiegen und bietet Ihnen Eisköstlichkeiten direkt an Ihrem Platz an << ICE 787
Neulich, und relativ spontan sind wir übers Wochenende nach Hamburg gefahren. Grund und Anlass war mein Geburtstag, der sich jedes Jahr aufs neue anschleicht und so plötzlich da ist :)
So sind wir also Freitag Morgen in den Zug gehüpft und los gefahren und, welch Wunder (!), wir haben es sogar bis nach Hamburg geschafft ohne Komplikationen mit der Bahn zu haben. Unser Hostel lies sich auch leicht per S-Bahn erreichen und war wirklich klein und gut ausgestattet. Wir hatten ein gemischtes 6-Bettzimmer gebucht und hatten zwei nette Mitbewohner. Der eine schien den ganzen Tag im Bett zu verbringen und der andere tauchte nur Abends kurz auf und verschwand wieder, worauf er mitten in der Nacht zurück kam.

In Hamburg ließen wir es uns nicht nehmen das Hardrock Café zu besuchen. Das Essen war wirklich gut und der Pulli ist auch schon kuschelig warm... :) Nebst dem Café haben wir natürlich auch noch das typische Touri-Programm in Kurzform durchgezogen. Wir haben uns Karten für Phantom der Oper besorgt und sind von dort aus zum Hafen gelaufen. Zumindest war so der Plan. In Wirklichkeit sind wir auf der Reeperbahn gelandet wo eben die Harley Day´s stattgefunden hatten und haben von dort aus dann die U-Bahn genommen. An den Landungsbrücken angekommen sind wir ein wenig hin und her flaniert und dann, wie schon erwähnt, ins Hardrock Café.

Tags drauf sind wir raus zur BallinStadt gefahren. Das Museum ist wirklich toll gemacht und die Erlebnisberichte sind ergreifend dargestellt, also kann ich es nur empfehlen! Danach haben wir das Museumsschiff an den Landungsbrücken angeschaut. Daran hatte ich mich noch von meinem letzten Besuch in Hamburg erinnert und war erstaunt, wie anders das Schiff durch erwachsene Augen aussieht. Gut, es liegen mehr als 10 Jahre zwischen meinen Besuchen in Hamburg, aber als Kind wirkte das Schiff so monströs, so laut und so einschüchternd. Heute hingegen ist es interessant, nicht ganz so groß aber dennoch beeindruckend.

Am Abend war es soweit, endlich sah ich Das Phantom der Oper live und in Farbe. Ich war begeistert! Hört man nur die CD, sind viele Lieder murks aber mit dem Spektakel auf der Bühne haut es einen direkt aus den Socken. Begeistert und zufrieden sind wir drei dann zurück in unser Hostel, denn schon früh am nächsten Tag mussten wir am Bahnhof stehen um nachhause zu fahren.

Das Wochenende in Hamburg war leider viel zu kurz aber wirklich toll. Irgendwie sollte ich öfters weg fahren... Wenn ich es mir nur leisten könnte. Ich arme Studentin ;)

Reisebegeisterte Grüße, eure Meli :)

Sonntag, 7. Juni 2015

Tag am See


Das Wochenende war ja wirklich sehr warm, was meint ihr?
Beim durchklicken meiner Sammlung an Fotos habe ich was passendes gefunden. Vor ungefähr zwei Jahren, als unser Gartenteich noch relativ neu war ließen meine Schwester und ich es uns nicht nehmen die alten Playmobil Sachen auszupacken und sämtliche Schiffe vom Stapel laufen zu lassen.
Sonnige Grüße, eure Meli :)

Montag, 18. Mai 2015

Dancing Feet


Wie ihr wisst tanze ich gerne und viel und da kam mir neulich eine Idee, als ich meine geschundenen Füße nach einem langen aber wirklich tollem Tanzabend in Wasser hing.
Wieso nicht ein Tattoo auf die Fußsohle?
Da ich nicht so viel von überstürzten Ideen und richtigen Tatoos halte habe ich kurzerhand einen hautfreundlichen Tattoo-Stift gezogen und fröhlich ausprobiert :)


Liebe Grüße, eure Meli mit Dancing Feet :)

Samstag, 25. April 2015

Tanzrock


Hallo ihr Lieben :)


Heute will ich euch meinen neuen Tanzrock zeigen, den ich vor wenigen Tagen genäht habe.
Anfangs war ich nicht so begeistert aber nachdem wir den Rock ausführlich getestet haben war ich Feuer und Flamme dafür.
Ich hab einen leichten Stoff verwendet und nicht damit gespart, so ergab sich ein knielanger (okay doch noch etwas längerer...) Tellerrock der super dreht aber nicht zu hoch schwingt. Also eignet sich der Rock super für Disco Fox und ähnliches, alles was eben viel Dreht und Action hat ;)
Ich persönlich hab ja schon einige Blicke abbekommen seit ich den Rock habe und höre immer wieder dass er schön dreht

Liebe Grüße, eure Rock-verliebte Meli :)

Sonntag, 5. April 2015

Frohe Ostern :)

Passend zu Ostern habe ich mal diese Kuchen im Ei ausprobiert und es funktioniert wirklich wunderbar!

Man piekst einfach ein Loch unten in das Ei und vergrößert das dann vorsichtig mit einem Zahnstocher, so dass der Inhalt einfach in eine Schale flutschen kann. Aus den Eiern macht man dann einen Rührteig und die Schalen wäscht man aus. Mit einem Spritzbeutel, oder eben einer Tüte an der man eine kleine Ecke abschneidet befüllt man die Eier und bäckt sie ganz gewöhnlich. Ich habe sie, damit sie stehen bleiben und nicht auslaufen, in Muffin-Formen gestellt.
Beim Backen backt der Teig oben aus der Öffnung raus, also nicht erschrecken und das ganze am besten auf ein Blech stellen ;)
Ich denke ich versuche das ganze noch mit anderem Kuchenteig, falls jemand das schon getestet hat dürft ihr das mir gerne mitteilen :)



So und jetzt wünsche ich euch noch wunderschöne Ostern und fröhliches Eier suchen :)
Eure Meli :*